Inseln

Eine Reihe von Inseln, die aus dem Meeresboden auftauchen und isoliert voneinander über Wasser stehen. In Inseln manifestiert sich dieses Bild musikalisch als Kombinationen von Frequenzverhältnissen. Diese werden vom Countertenor Rupert Enticknap als Einzeltöne gesungen, die sich in immer neuen Permutationen überlagern und Klanginseln in einem Meer der Stille bilden.

Dieses neue Werk des Komponisten Cenk Ergün wird als 6-Kanal-Klanginstallation in der Empore der historischen Zionskirche realisiert. Über 2 Stunden können die Besucher:innen der Kirche einen Dialog erleben, der aus einer einzigen Stimme und der Klangarchitektur der Kirche geformt wird. Diese Arbeit bietet einen Raum für Kontemplation, Präsenz und Verbindung mit dem “Selbst” und dem “Anderen” und eröffnet ein offenes Gespräch.

 

Fotos: Amelie Amei Kahn-Ackermann

Video: Liam Byrne

Prev project Next project
Scroll up Drag View